Pädiatrische Endokrinologie-Diabetologie

Die Endokrinologie befasst sich mit Hormonen. Hormone sind sozusagen Boten, welche im ganzen Körper Informationen von einem Organ zum anderen transportieren. Hormone sind an zahlreichen Vorgängen im Körper beteiligt, so zum Beispiel (nicht vollständige Liste):

  • Während des Wachstums, wo diverse Hormone eine wichtige Rolle spielen, wie zum Beispiel das Wachstumshormon und Schilddrüsenhormone, sowie auch während der Pubertät, wo Östrogen und Testosteron wesentlich sind.
  • Bei der Ernährung, bei welcher Hormone wie das Insulin, Glukagon, Leptin und Ghrelin die Fettregulierung, den Appetit sowie den Blutzucker beeinflussen.
  • Am Beginn und normalen Verlauf der Pubertät sowie der Menstruationszyklen bei der Frau sind Hormone wie Östrogen und Testosteron beteiligt.

Die Diabetologie ihrerseits interessiert sich auch für Hormone, jedoch mit spezifischem Fokus auf die Behandlung des Diabetes in all seinen Formen.

Beispiele von endokrinologischen Krankheiten, welche durch den Spezialisten für Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie behandelt werden:
Diabetes Typ 1, angeborene Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose), angeborenes androgenitales Syndrom, Wachstumshormonmangel.